Direkt an der Jahrhunderthalle

Die besondere Lage des zu beplanenden Grundstücks ist geprägt von der Einbettung in das Umfeld des umgebenden Landschaftsparks vis-a-vis der Jahrhunderthalle sowie dem angrenzenden Kolosseum als bedeutende Industriedenkmäler.
Das Gebäude ist geprägt durch die Art der Nutzung der Räumlichkeiten als eine flexible Großraum-Büro-Struktur kombiniert mit einer konventionellen Einzel- und Doppelbüroaufteilung.

Innovative Büroräume


Nahe der Jahrhunderthalle, Bochum West

1.650 m²

Gesamtfläche

90

Arbeitsplätze

Projektbeschreibung

Dies und die unmittelbare Nähe zum kulturellen Erbe bestimmen unsere Entwurfsziele. Wir möchten die Jahrhunderthalle in direkte Beziehung zu dem Entwurf stellen, in Wechselwirkung mit der kreativen Nutzung des atelierhaften Großraums. Auf der anderen Seite, wörtlich genommen, möchten wir eine klassische Büronutzung etablieren, jedoch die Nutzer mit Ihren unterschiedlichsten Aufgaben im Gebäude vereinen.

Das raumbildende Element ist eine massive Wand aus Cortenstahl, die genau parallel zur Jahrhunderthalle ausgerichtet ist und den neuen Baukörper schräg durchschneidet. So wird die Nachbarschaft zur Jahrhunderthalle erfahrbar gemacht. Es ist die Idee, über dieses Element die Jahrhunderthalle stellvertretend für sämtliche Spielstätten in das Gebäude hereinzuführen.
Insgesamt sind in dem Entwurf 90 Arbeitsplätze auf rund 1650 m² untergebracht.